«Smart Meter» für Sirnach

Sirnacher Haushalte und Unternehmen erhalten intelligente Messysteme, sogenannte «Smart Meter». Die schrittweise Einführung startet im Herbst 2020 und wird sich über einige Jahre hinziehen.

Notwendigkeit
Im Rahmen der von der Stimmbevölkerung angenommenen Energiestrategie 2050 schreibt die Stromversorgungsverordnung vor, dass 80 Prozent der Messeinrichtungen für Elektrizität Ende 2027 mit intelligenten Messsystemen ausgerüstet sein müssen. Die EW Sirnach AG beginnt ab Herbst 2020 gebietsweise mit der vollständigen Einführung der intelligenten Stromzähler. Gleichzeitig nutzt die EW Sirnach die Gelegenheit, die Wasserzähler in die automatische Fernablesung einzubinden.

Nutzen
Der flächendeckende Einsatz von «Smart Metern» stellt eine wichtige Voraussetzung dar, um die Energieströme im Stromnetz besser nachvollziehen und die erforderliche Kapazität der Stromleitungen präziser berechnen zu können. «Smart Meter» unterstützen daher ein stabiles Stromnetz und eine zuverlässige Stromversorgung. Des Weiteren erhalten die Kunden jederzeit Transparenz über ihren effektiven Energieverbrauch und somit wichtige Anhaltspunkte zur Energie- und Kostenoptimierung. Die Ablesung des Strom- und Wasserverbrauchs erfolgt schneller und effizienter als bei herkömmlichen Zählern. Es sind keine Ablesetermine und keine Selbstablesungen mehr nötig.

Ablauf
Bezüglich des Termins und konkreten Ablaufs werden Sie rechtzeitig schriftlich informiert. Die Arbeiten der Spezialisten beanspruchen vor Ort eine bis zwei Stunden. Die Kosten für den Wechsel des Zählers werden durch die EW Sirnach AG getragen. Mit den Smart Meter Zähler werden neu die Akontorechnungen durch quartalsweise Abrechnungen auf Basis des effektiven Verbrauchs ersetzt. Durch die Einführung eines digitalen Kundenportals Anfangs 2021 werden die Kunden mit Smart Meter zusätzlich die Gelegenheit erhalten, jederzeit den effektiven Energieverbrauch einzusehen und zusätzliche Services zu nutzen.

EW Sirnach AG